Gesundheit

CBD Öl kaufen – Wann lohnt sich das?

CBD und CBD Öl sind momentan in aller Munde. Es ist ein Trend, auf den viele Menschen aufspringen, egal ob privat oder beruflich. Doch was steckt hinter den drei Buchstaben, was kann dieses Öl und für wen lohnt sich das überhaupt? Im folgenden Artikel gehen wir auf diese Fragen ein und helfen Ihnen, die für Sie richtige Entscheidung zu treffen, wenn Sie CBD Öl kaufen wollen.

Was ist CBD Öl?

CBD Öl, das ist eigentlich Cannabidiol Öl. Soweit so gut – damit können sicher trotzdem die Wenigsten etwas anfangen, außer Sie haben bereits ein gewisses Grundverständnis bei dem Thema. Für alle anderen, fangen wir aber gerne erst einmal bei null an: Cannabidiol, oder eben CBD, bezieht man aus der Hanfpflanze. Bei Hanfpflanzen unterscheidet man zwischen männlich und weiblich – bei den weiblichen Hanfpflanzen sprechen wir allgemein von Cannabis. Dieses Cannabis enthält (im Gegensatz zur männlichen Pflanze) verschieden Stoffe, die für den Menschen interessant und nützlich sein können. CBD ist dabei ein Stoff, der nicht psychoaktiv wirkt, wie man es von Cannabis oder “Gras” vielleicht vom Hörensagen kennt. Cannabidiol ist dahingehend interessant, da es dem Menschen bei verschiedenen körperlichen Problemen helfen kann. So findet es z. B. Anwendung bei Krämpfen, Entzündungen oder bei Übelkeit. CBD Öl ist schlichtweg gesagt eine anwenderfreundliche Variante dieses Stoffes. In Tropfenform kann man das Öl direkt in den Mund träufeln oder nimmt es zusammen mit etwas Essen ein. Das können Sie selbst nach Ihrem persönlichen Belieben und Empfinden entscheiden.

Welche Verwendungszwecke gibt es?

CBD bzw. CBD Öl helfen uns Menschen bei diversen körperlichen und teilweise auch psychischen Problemen. So wirkt es vor allem entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. Allgemein wirkt es somit beruhigend und entspannend. Auch in großen Stresssituationen kann das Öl folglich förderlich sein. Dabei ist es egal, ob der Stress durch viele Aufgaben im Beruf ausgelöst wird oder privater Natur ist. Bei chronischen Schmerzen wird CBD auch von Ärzten und Ärztinnen empfohlen. Einige Beispiele dafür sind Migräne, chronische Krämpfe, Arthritis oder auch Epilepsie. Wenn Sie Beschwerden haben und die Anwendung von CBD Öl in Erwägung ziehen, sollte sie dennoch vorher immer Ihren Arzt oder Ihre Ärztin aufsuchen. Mit CBD Öl werden Sie keine Probleme verschlimmern, trotzdem sollten Sie nicht auf eine professionelle Meinung verzichten. Eventuell ist für Sie auch ein zusätzliche Therapie- und Behandlungsangebot notwendig.

Lohnt sich das? Hier ist unser Fazit:

Mit CBD Öl können Sie eigentlich kaum etwas falsch machen. Es ist in den meisten Mengen nicht verschreibungspflichtig und kann individuell zur Hilfe genommen werden. Dabei sollten Sie aber natürlich immer auf die Hinweise des Apothekers oder der Apothekerin achten und stets den Beipackzettel sorgfältig lesen. Die Dosierung richtet sich immer nach einer gewissen Durchschnittsgröße und bezieht sich auf einen gesunden Menschen. Wenn Sie dort oder in anderen Bereichen unsicher sind, fragen Sie lieber einmal mehr nach. Was die Anwendungen angeht, so lohnt es sich als Mittel zur Beruhigung und ist dahingehend nicht problematisch, da es auf pflanzlicher Basis beruht. Bei schlimmeren körperlichen Beschwerden sollten Sie jedoch nicht auf CBD Öl als Wundermittel vertrauen.